Permanente Tätowierungen und Markierungen

HEADER PHOTOS

Das Zeichnen von Markierungen auf der Haut eines Patienten oder die dauerhafte Tätowierung von Punkten ist ein üblicher Schritt im Prozess der Strahlentherapie. Im Durchschnitt erhalten Patienten drei bis vier Markierungen. In bestimmten Fällen kann AlignRT® auf Tätowierungen und dauerhafte Markierungen verzichten.

Manchen Patienten stören Tätowierungen nicht. Das auftragen selbst kann sich wie ein Nadel- oder Bienenstich anfühlen. Einige Patienten sehen Tätowierungen sogar als Erinnerung an ihren Weg durch ihre Brustkrebsdiagnose und -behandlung.

Einige Zentren verwenden keine Tätowierungen, sondern markieren den zu behandelnden Bereich mit Stiften und/oder Aufklebern. Es ist wichtig, dass diese Hautmarkierungen für die Dauer der Behandlung erhalten bleiben, um täglich eine genaue Positionierung zu ermöglichen. Sie müssen beim Baden und Waschen aufpassen, dass die Markierungen nicht entfernt werden.

Die gute Nachricht ist, dass es neue Technologien gibt, die Tätowierungen oder Hautmarkierungen überflüssig machen können.

AlignRT® verwendet Tausende von virtuellen Tätowierungen, indem es Licht auf Ihre Haut projiziert. Dies hilft den Strahlentherapeuten, Sie mit einer Genauigkeit im Submillimeterbereich zu positionieren und verfolgt Ihre Position während der Behandlung und stellt damit sicher, dass Sie nur behandelt werden wenn Sie sich in der richtigen Position befinden. AlignRT® hat sich in mehreren Studien als genauer erwiesen als Markierungen oder Tätowierungen, um sicherzustellen, dass Patienten vor der Behandlung richtig positioniert sind1,2,3. AlignRT® kann auch verwendet werden, um die Bestrahlung automatisch zu pausieren, wenn Sie sich während der Behandlung aus der gewünschten Position bewegen.

„Ich bin sehr zufrieden mit den Vorteilen der Behandlung mit der AlignRT-Technologie. AlignRT verfolgt die Körperoberfläche während der Behandlung. Wenn eine Bewegung erkannt wird, stoppt diese die Bestrahlung. Dies ermöglicht eine genaue Verabreichung der Strahlung. Ich bin auch froh, dass ich mich nicht tätowieren lassen musste, was meinen Körper dauerhaft markiert und mich ständig an meine Diagnose erinnert.“ erklärte GenesisCare-Patienten Deborah K.

Um die gemeinsamen Entscheidungsgespräche mit Ihrem Arzt zu unterstützen, können Sie unseren herunterladbaren Diskussionsleitfaden verwenden.

1. Herron E, et al. Surface guided radiation therapy as a replacement for patient marks in treatment of breast cancer. International Journal of Radiation Oncology • Biology • Physics 2018;102 (3):e492-e493.
2. Shah AP, et al. Clinical evaluation of interfractional variations for whole breast radiotherapy using 3-dimensional surface imaging. Pract Radiat Oncol 2013;3 (1):16-25.
3. Sueyoshi, et al Eliminating Daily Shifts, Tattoos, and Skin Marks: Streamlining Isocenter Localization With Treatment Plan Embedded Couch Values for External Beam Radiation Therapy PRO https://doi.org/10.1016/j.prro.2018.08.01